Bloggerwandern: Soweit die Füße tragen oder wo ist mein Power Pack?

[06.05.2015] Katja Wegener

„Warum nur tue ich mir das an?“ Eine Frage die immer wieder in meinem Kopf umher geisterte aber auch regelmäßig von anderen an mich gestellt wurde.

24 Stunden Bloggerwandern auf dem Moselsteig

24 Stunden Bloggerwandern auf dem Moselsteig

Bezog sich diese Fragestellung doch regelmäßig auf ein Event, welches am 1. Maiwochenende auf meinem Wellness-Reise-Plan stand. 24 Stunden wollte ich gemeinsam mit weiteren tollen Bloggern beim ersten Bloggerwandern über den Moselsteig wandern. 24 Stunden waren die eine Herausforderung, 80 km zu überwinden, die andere. Doch bitte der Reihe nach.

24 Stunden Bloggerwandern auf dem Moselsteig

…unser Zielgebiet – die Mosel

Ideen brauchen Partner um zu leben

Anfang des Jahres entstand der Gedanke in meinem Kopf testen zu wollen, wie viel Wellness im ausdauerndem Wandern steckt. Perfekt nun der nette Kontakt zu Rheinland-Pfalz Tourismus, die gleich Lust hatten, diesen Plan in die Tat umzusetzen. Dafür nochmal ein Riesen Dankeschön. Im Ferienland Bernkastel-Kues hatte Jörg mit seinem Team bereits zum wiederholten male eine 24 Stunden Wanderung als Höhepunkt der WanderKulTour im Visier und so wurde zügig das erste Bloggerwandern Event Drumherum organisiert. Unermüdlich feilte Karin, das echte WanderWunder der Gastlandschaften an der Liste ambitionierter Blogger, bis eine tolle Truppe zusammengestellt war.

Gedanken im Vorfeld gab es eine ganze Menge:

Vorfreude pur – beim ersten persönlichen Aufeinandertreffen

Freitag, 1. Mai und das Ferienland Bernkastel-Kues begrüßte 18 motivierte Blogger. Gemeinsam ging es, nach einer ganzen Menge blauer Geschenke, auf unsere erste, gemeinsame Etappe. Moselland Tourismus meinte es wirklich gut mit uns, denn die 13. Etappe des insgesamt 365 km langen Moselsteiges ist eine der Schönsten.

24 Stunden Bloggerwandern auf dem Moselsteig

Motiviert gehts auf den Moselsteig

Auf schmalen Pfaden ging es gemütlich durch frühlingsfrische Buchenwälder. Typisch Blogger, gab es doch keinen Ausblick, keine Bank und fast keinen Baum, der nicht umgehend zu einem schönen Fotomotiv wurde. Störung durch graue Wolken – keine Spur. Denn entgegen der Wettervorhersage blieb es trocken. Perfekt für unser Picknick auf der alten Ruine der Grevenburg hoch über dem Städtchen Traben-Trabach.

24 Stunden Bloggerwandern auf dem Moselsteig

Blick auf Traben-Trabach

 

Kleine Exkursion Moselsteig und ein paar Eckdaten

  • 365 km Fernwanderweg mit dem Siegel des deutschen Wanderverbandes „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ sowie „Leading Quality Trail – Best of Europe“
  • Moselsteig verbindet Rheinsteig, Saar-Hunsrück-Steig und Eifelsteig miteinander
  • 24 reizvolle, abwechslungsreiche Etappen
  • von Perl an der Obermosel bis zum Deutschen Eck in Koblenz
  • Unterschiedliche „Seitensprünge“ sind entlang des Moselsteigs zahlreiche Rundwanderwege
  • www.wandern-moselsteig.de

Unsere Gesundheit ist relevant

So ging es direkt weiter mit einer urkomischen Dr. Führung durch das romantische Bernkastel-Kues. Aufgrund der Jahreszeit und der Temperatur waren wir bekleidet. Lernen durften wir aber bei schmackhaftem Dr. Wein, dass man im Winter nackt durch den Ort laufen kann… Wer mehr darüber wissen möchte, fährt am besten nach Bernkastel-Kues und erlebt die Führung mit dem Dr. live. Es lohnt sich. Denn plötzlich geraten Wehrtürme ins Schwanken und fallen Franzosen in die Mosel. :-)

24 Stunden Bloggerwandern auf dem Moselsteig

Genussvoller Blick auf den Dr.

Ausdauer braucht Kohlenhydrate

Unter diesem Motto stand unser gemeinsames Abendessen. Bei Unmengen Pasta und schokoladiger Kokos-Banane war das Hauptgesprächsthema unser gemeinsames Projekt für den kommenden Samstag.

 

24 Stunden #Bloggerwandern auf dem Moselsteig – 80 km und wir hatten alle ein ziemlich mulmiges Gefühl. Nein, alle ist nicht ganz korrekt. Eine Person wusste ganz genau, wie der Trainingslauf für ihn werden sollte. Doch dazu später mehr.

Der Weg ist das Ziel

Genau das war mein Motto. Ein Wanderevent mit schier endlosen Etappen, mehr als einige hundert Höhenmeter und angegeben 80 km Wegstrecke. Das klingt nicht gerade nach einem entspannten Wellness-Spaziergang.

Bloggerwandern 24 Stunden Moselsteig

Der Weg ist das Ziel

 

Dabei befinden wir uns in einer der schönsten Kulturlandschaften Europas. Wälder, Weinberge und weingeprägte Ortschaften. Ob mein ich für diese Schönheiten noch einen Blick habe? Nach dem gemeinsamen Frühstück steht die allgemeine Einweisung auf dem Plan.

Bloggerwandern 24 Stunden Moselsteig

“vorher” Gruppenfoto

Das „vorher“ Gruppenfoto und um Punkt 11 Uhr fällt an der Grundschule in Kues der Startschuss. 160 Wanderwütige, darunter 17 blaue Blogger, wagen das Abendteuer.

Wie war doch gleich der „Erstlings-Tipp“ den ich einen Tag zuvor noch bei Magnus von Erfolgsmatrix auf der Seite gelesen habe? „Gehe einfach nur dein Tempo“. Würde ich gerne machen, fragt sich nur wie, wenn man im Pulk einfach mitgeschoben wird. Recht zügig geht es die ersten Kilometer entlang der Mosel auf Fuß- und Radweg entlang.

Bloggerwandern Moselsteig

Verstörte Blicke

Verstörte Blicke entgegenkommender Radler und belustigter Passanten waren uns gewiss. Die Sonne strahlt vom fast blauen Himmel und gemeinsam in der Gruppe macht es einfach nur Spaß.

Regelmäßig wurden wir wunderbar von unzähligen freiwilligen Helfern an den Verpflegungsstationen versorgt. Ob Müsliriegel oder Obst, Getränke, Kuchen und Obst. Verhungern musste ich nicht. Eine ganz kleine Idee sei aber noch angebracht. Kohlensäurefreie Getränke habe ich persönlich vermisst. Nach einem kurzen Stau an Stempelstelle eins zog sich das Feld immer weiter auseinander.

Die Grüppchen wurden kleiner, die Anstrengung langsam größer doch der Spaß stand immer noch an erster Stelle. Das konnten auch Sätze nicht ändern, wenn uns an den Stationen verwirrt von einem Mann berichtet wurde, der offenbar die ganze Strecke laufend absolvierte und bereits vor Besetzung der Stationen vorbei sei. Ich glaube, alle Blogger bekamen in diesem Moment ein Grinsen ins Gesicht, wussten wir doch alle, dass „einer von uns“ nämlich Magnus seinen Vorsatz in die Tat umsetzte und seinen Trainingslauf absolvierte. An dieser Stelle übrigens nochmal absoluten Respekt. Deine Leistung hat mich absolut beeindruckt.

Weiter durch die Weinberge

Für uns „Normalos“ ging es eher gemütlich weiter durch Weinberge mit traumhaftem Blick über das Moseltal, tiefgrüne Buchenwälder und entlang saftiger Wiesen. Eine Natur wie aus dem Bilderbuch. Kleine Anmerkung am Rande. Petrus scheint auch gerne zu wandern, den gesamten Tag über blieb es trocken und angenehm temperiert.

Bloggerwandern Moselsteig

Gipfelkirche am Ende der Weinberge

Serpentinen in den Weinbergen und das Ziel kommt einfach nicht näher

Wir müssten doch gleich an der Paulskirche ankommen, ich sehe sie doch schon seit gefühlten Stunden, doch an jede Kurve schließt sich die nächste an. Und alles auf Asphalt. Der Tot meiner linken Hüfte, die bei km 34 schier zerbrechen möchte. Doch es wird gehen.

Schritt für Schritt geht es weiter. Die beiden Männer um mich herum spornen mich an. Spannend finde ich ihre Unterhaltung über technische Dinge eines Computers nicht gerade, doch es lenkt ab. Eine kurze Verschnaufpause am Lagerfeuer und das letzte Stückchen bis zum Ende der ersten Schleife an der Turnhalle in Bernkastel-Kues ist geschafft. Total glücklich angekommen und wer läuft direkt nach uns ein? Magnus, der allerdings bereits von Schleife 2 zurück ist. Wie soll ich mich da nur motivieren?

Bloggerwandern Moselsteig

Auffüllen der leeren Futterspeicher

 

Kommunikation für Schuhe

Ob meiner Schuhwahl –ich hatte mich für die Bergschuhe entschieden – war ich aufgrund der vielen Asphaltkilometer nicht ganz glücklich. Doch Füße und Equipment waren perfekt aufeinander eingespielt und kamen Blasen- und Schmerzfrei an ihr Ziel. Einzig meine linke Hüfte maulte über Entfernung und Wegbeschaffenheit.

So hieß es – leider – nach der ersten Schleife und laut Handy 43,9 km Ende für mich auf meiner ersten 24 Stunden Wanderung. Zu gerne wäre ich weiter gegangen, die Muskulatur und vor allem die Motivation schrien fast nach den nächsten Schleifen, doch der Schmerz in der Hüfte war zu heftig. Traurig und trotzdem stolz über die geschaffte Streckte, machte ich mich über die leckeren Pasta in der Turnhalle her.

Entspannung

Entspannung – jetzt ;-) bitte

Mein Fazit und Antwort auf die Frage warum: Ich bin stolz und traurig. Ich würde es jederzeit wieder tun, denn der Spaß, die Gruppe und das positive Glücksgefühl am Ende, sind jede erlaufene Anstrengung wert. Die weitere Lösung lag bereits direkt nach meiner Heimkehr am Sonntag im Briefkasten. Denn Ende Juni werde ich erneut starten. Dann heißt es 24 Stunden von Bayern im Räuberland des Main-Spessart. Eines ist klar, ich habe Blut geleckt, werde die 24 Stunden und die komplette Strecke schaffen und Wandern ist für mich persönlich eindeutig in die Rubrik Wellness eingeordnet. Auch mal eine richtig lange Distanz.

 

— Wie bereits beschrieben, waren wir eine richtig tolle Truppe. Einiges an Erfahrungen über unser Bloggerwandern auf dem Moselsteig habe ich bereits im Netz gefunden. Lest selbst, wie es den anderen ergangen ist.

Diese Liste werde ich natürlich umgehend erweitern, wenn ich weitere Artikel finde :-)

 

 

Genusswandern als Wellness-Trend…

  1. Kategorien:
  2. Rheinland-Pfalz
  3. WellSpa Reisen
  4. WellSpa Wellness
Katja Wegener

Hier schreibt Katja Wegener

Katja Wegener ist nicht nur der kreative Kopf der Wellness-Manufaktur ISM-Kosmetik und das Herz der Online-Redaktion des Wellness- und Beauty-Magazins WellSpa-Portal. Sie schreibt darüber hinaus auch für viele andere Blogs, Webseiten, Reise- und Fachmagazine. Ihre Fachbereiche sind: Wellnesstreatments, Beauty, Genuss und Reise.

Facebook
http://www.facebook.com/wellspaportal
Google+
https://plus.google.com/u/0/+KatjaWegener/

Kommentar schreiben

Kommentare

Liebe Katja,

sehr schön hast du das beschrieben, was zeitweise an mir vorbei geglitten ist.
Ich freue mich jetzt schon auf deinen Erfahrungsbericht aus Bayern und welche Distanz dort für dich möglich wurde.

Die Zeit mit dir/euch war sehr sehr schön, prima dass ich dabei sein durfte.

Einen lieben Gruß
Elke

Hallo Katja,
ein schöner und ehrlicher Bericht. Da sieht man mal, wie nützlich Unterhaltungen über Computer-Dinge sein können. :)
Und freut mich, dass du auf den 24er-Geschmack gekommen bist. Ich hab auch schon gegoogelt…
Liebe Grüße, Martin

Liebe Katja,
ein Riesendankeschön an Dich als Mitkoordinatorin des Bloggertreffens! Es hat super viel Spaß gemacht, mit Dir zu reden, planen und zu mailen – gewandert sind wir bei der 24-Std. Wanderung nicht wirklich viel zusammen – aber jeder hatte sein Tempo und Du – das muss hier in aller Deutlichkeit gesagt werden – warst viiiiel zu weit vorne für mich!!! Vielleicht hätte ein geringes Gehtempo Deiner Hüfte besser getan? Du brauchst nicht traurig sein – das Wochenende war doch insgesamt sehr lustig und Dein persönlicher Erfolg mit einer Marathonstrecke zählt! ALSO – Grinsen und in die Pobacke klatschen – alles richtig gemacht- Tschakka!!
Alles Liebe, Karin

Hallo Katja,

ein toller Bericht übers Wandern! Ich selbst habe es auch erst vor kurzem für mich entdeckt. Ich lebe in Hong Kong und hier gehört es quasi zum Volkssport.

Liebe Grüße,
Kaja

Liebe Karin,
es war mir ein Vergnügen, gemeinsam mit Dir. Ich fand es super klasse, einen Kooperationspartner wie Rheinland-Pfalz als Möglichkeit der Ideenverwirklichung gefunden zu haben. Jederzeit gerne wieder. Vielleicht sollten wir überlegen, ob wir dieses Idee als jährlich wiederkehrende Veranstaltung fest im Kalender etablieren sollten. Ich wäre sofort dabei – in allen Bereichen.

Alles Liebe Katja

Hallo Martin,
einfach schön, wenn sich durch solche Aktionen “Gleichgesinnte” treffen. Wenn alles klappt, dann sehen wir uns ja in Kürze bereits wieder. Dann nicht in Rheinland-Pfalz, sondern in Bayern. Ich melde mich bei dir.

Liebe Grüße Katja

Liebe Elke,

vielen Dank für die virtuellen Blumen :-)
Die Bayern-Berichterstattung folgt ganz sicher.
Ich freue mich bereits auf unser Wiedersehen und hoffe, es wird nicht zu lange auf sich warten lassen.

Liebe Grüße Katja

[…] Bloggerwandern 24 Stunden Moselsteig – so weit die Füße tragen […]

[…] Bloggerwandern 24h soweit die Füße tragen […]

[…] Bloggerwandern – soweit die Füße tragen […]

[…] Geschehen bei den 24h von Bayern im Juni quer durch den Spessart oder auch schon Anfang Mai beim 24h Bloggerwandern in Rheinland-Pfalz an der Mosel. Fazit: Extrem anstrengend, extrem lustig und ja dieses EXTREM wird eine Neuauflage […]