Saunaritual mit Saunameister in Tirol

[14.01.2016] Gabriele Wilms

Der mystische Spiritual Spa im Hotel Klosterbräu, im Zentrum von Seefeld/Tirol, ist besonders schön und hält einige Überraschungen bereit. Er ist im historischen Kellerbereich unterbracht.

In die Sauna geht ja fast jeder, aber habt Ihr schon einmal ein geführtes Saunaerlebnis mitgemacht? Während unseres Aufenthaltes haben wir an einem Saunaritual des Saunameisters Klaus teilgenommen, kommt mit, ich erzähle euch was wir dabei erlebt haben.

Spa-Rezeption

Spa-Rezeption

500 Jahre Geschichte – auch in der Sauna?

Das Klosterbräu kann auf eine 500-jährige Geschichte zurück blicken. Wie der Name schon sagt, war es einmal ein Augustinerkloster. Wo einst selbst Könige sich mit Klosterzellen begnügten, bietet die Familie Steyrling, nun schon in der sechsten Generation, seit über 200 Jahren, Gastfreundschaft im 5-Sterne-Hotel Klosterbräu. Im Kreuzgang, dem Meditationsgang der 500 Jahren alten ehemaligen Außenwand des Klosters, spielt leise Klostermusik, allein 600 Kerzen werden täglich zu Leuchten gebracht, richtig romantisch geht es zu.

Im „Spiritual Spa“ kann man den Ritualen der alten Mönche frönen, ein besonderes Highlight ist der Sünden Keller, hier finden Sie Muse und innere Einkehr, aber nicht nur durch Ruhe, sondern auch durch ein Geheimnis der Mönche, na dann prost. Eine Zapfanlage spendet einen guten Tropfen Bier und ein rustikales Schachspiel lässt die Zeit vergessen.

 

Außenpool

Blick auf den Außenpool

Intimer Luxus

Auf 3000 qm findet man unter anderen drei Privat-Spa-Bereiche mit einer intimen Atmosphäre aus Luxus und privater Zurückgezogenheit, einer Seelenkammer, die Kaminlounge im Hallenbad mit offenen Feuer, eine große Gartenanlage mit Außenpool, Whirlpools und natürlich verschiedenen Saunen. Der schöne Innenpool, er war eines der ersten Hallenbäder in Österreich oder im Außenpool können sie am Morgen, zum Beispiel vor dem Frühstück ihre Bahnen ziehen und so den Tag gesund beginnen. Jacuzzi im Pool- und Saunabereich runden den Wellnessurlaub ab.

Besonders zu erwähnen sind sie „Tiroler Knabberfische“, die kleinen ¨therapeutischen Helfer¨, die auf natütliche Weise Hautschuppen von den Füßen entfernen. Es gribbelt ganz lustig und allzu kitzelig sollte man nicht sein. In den verschiedenen Saunen, von Finnischer Sauna, Dampfbad, Infrarotsauna, Finnische Außensauna und Tepidarium – Brotback-Sauna können Sie beim Schwitzen etwas für Ihre Gesundheit tun.

Saunagänge nach dem Mönch-Kneipp-Prinzip

Das Hotel bietet regelmäßig professionell geführte Saunagänge nach dem Mönch Kneipp-Prinzip, seit 1516, mit gut geschulten Saunameistern an. An solch einem Saunaritual haben wir bei Saunameister Klaus teilgenommen. Er ist Gast-Saunameister und reist von Hotel zu Hotel.

Finnische Aussensauna

Finnisch heiß

Die Saunameister „wachteln“ den Kreislauf behutsam in Schwung.

  • Das bedeutet: gesundes Schwitzen mit pyramiden-systematisches Saunieren zur optimalen Entspannung von Körper und Geist.
  • Das heißt: zeitkalkuliertes, Temperatur abgestuftes, aktivierendes und vitalisierendes Saunieren.
  • Genau dies: ist durchblutungsförderndes, stoffwechselanregendes und immunstärkendes Mönch Kneipp-Saunieren mit meditative Entspannungs- und Erholungsphasen.

Wir beginnen in der Dampfsauna, erst einmal nur schwitzen, damit sich die Poren öffnen, dann gibt es ein Salzpeeling mit verschiedenen Kräutern, wie zum Beispiel Minze und Eukalyptus. Gegenseitig wird Salz aufgetragen.  Es wird richtig kalt auf der Haut. Wir bleiben nun ca. 15 Minuten im Dampf sitzen und lassen das Salz einwirken. Das Salz-Peeling löst alle alten Hautschüppchen und Unreinheiten auf der Haut, die sich durch Umwelteinflüsse darauf festgesetzt haben. Es riecht angenehm und ich hab das Gefühl, dass die Nase frei wird. Klaus schickt uns zum lauwarmen Duschen und nun sollen wir gut 20 Minuten ruhen.

Ruhepause auf dem Wasserbett

Wir machen es uns auf dem Wasserbett im mystischen Ruheraum gemütlich. In diesem hängt in der Mitte des Rames eine riesen große Glocke, die damals beim Umbau von außen eingesetzt wurde. Die einzelnen Betten sind in Kreisform um die Glocke platziert. Es leuchtet nur gedämpftes Licht und brennen ein paar Kerzen, was dem Raum diesen mystischen Charakter gibt. Wir schlummern schön in Decken eingewickelt bis uns Klaus zum nächsten Saunagang abholt.

Außen – Finnisch – Sauna

Es geht in die finnische Außensauna. Klaus öffnet erst einmal die Tür und läßt ordentlich Frischluft in die Sauna. Er macht einen Aufguss mit Heublumen, wedelt uns ordentlich die Wärme zu und wiederholt dies drei Mal. Wir kommen richtig gut ins schwitzen und der Schweis fließt in Strömen. Zum Abkühlen geht es in Freie und wir reiben uns ordentlich mit Eiswürfeln ab. Nach etwas Ruhe bekommen wir  Latschenkieferöl, mit dem wir uns am ganzen Körper einreiben. Danach geht es noch einmal in die Sauna und er macht wieder drei Aufgüsse.

Nachdem wir nun gut durchgeschwitzt waren ging es warm abduschen und ruhen. Zum krönenden Abschluß trafen wir Klaus wieder in der Dampfsauna und nach kurzem schwitzen, gab es Sheabutter zur Pflege der Haut.

Innenpool

Innenpool

Zart wie ein Kinderpopo, wie man so schön sagt, war meine Haut nach diesem Ritual. Anstatt Müdigkeit führt dies Art des Saunierens zum Fit-sein nach dem Saunieren, eine tolle Erfahrung.

“Heiss-Zeit” mit Gletscherschliff

Nach der Renovierung im Herbst 2015 wurde der Spa mit einer neuen Sauna erweitert. Aber es wurde nicht nur eine Sauna errichten, sondern ein neues Erlebnis gebaut. Die komplett handgeschnitzte Wärmekammer „Heiss-Zeit“ ist ein weltweit einzigartiges Unikat und ist dem Gletscherschliff nachempfunden. Keine Ecken, keine Kanten – nur vollkommendes Wohlbefinden. Die neue Duschlandschaft und Kneippanlage runden das Saunaritual perfekt ab.

Einzigartig ist das neues Konzept im Spa-Bereich, der Gast soll sich in Zukunft nicht im Vorfeld entscheiden, was er für eine Behandlung möchte, sondern er bucht sich ein Zeitfenster und entscheidet ganz nach seinem Befinden womit er sich behandeln lassen will, oder von welchem Treatment er sich verwöhnen lassen will. Möchte ich eher etwas vitalisierende, entspannende oder doch eher anregende Behandlungen, das entscheidet der Gast nach seinem Befinden.

Mein persönliches Saunaritual-Fazit: Ein solch geführtes Saunaritual belastet extrem den Organismus und man sollte wirklich fit sein. Bei einem anderen Saunaaufguss in einem anderen Hotel, als ich wahrscheinlich nicht fit war, hatte mein Kreislauf schlapp gemacht und diese Erfahrung wünsche ich Niemanden.

 

Kleiner Tipp am Rande: Nicht nur saunieren ist hier im Klosterbräu in Tirol etwas ganz besonderes, auch der Traum vom eigenen Bier, lässt sich erleben.

Saunarituale mal kalt oder auch heiß…

  1. Kategorien:
  2. WellSpa Gesundheit
  3. WellSpa Reisen
  4. WellSpa Wellness

Hier schreibt Gabriele Wilms

Gabriele Wilms ist Inhaberin des Redaktionsbüros für Tourismus & Wellness und der redaktionelle Kopf das Reisemagazin Toureal, sie schreibt aber auch für weitere Reisemagazine und Blogs. Das Reisen und Fotografieren ist ihre absolute Leidenschaft und das bringt sie in den Artikeln zum Ausdruck. Ihr Hauptaugenmerk liegt auf Wellness, Beauty, Wandern, Rad fahren, Genuss und Reisen.

Google+
https://plus.google.com/u/0/+GabrieleWilms

Kommentar schreiben

Kommentare

[…] können Sie beim Schwitzen etwas für Ihre Gesundheit tun. Mehrmals in der Woche stehen geführte Saunagänge mit einem Saunameister nach dem Mönch Kneipp-Prinzip auf dem Programm. Wir haben dies mit Saunameister Klaus getestet und […]