Die Geheimnisse von Detox – einmal aufräumen bitte

[02.05.2016] Katja Wegener

Durch Stress, Hektik, falsche Ernährung, Medikamente, Nikotin, Alkohol, Sonne oder einfach durch unsere ungesunde Lebensweise bildet unser Körper freie Radikale. Da hilft nur eins – Detox. Aber was ist das?

 

Genussreisetipps Baumhaus Allgäu

Was ist dein ganz persönlicher „ZEITRAUM“ ?

 

Das „Oxford English Dictionary“ definiert „Detox“ mit der „Entfernung giftiger Substanzen“. Aber was definieren wir alles als giftige Substanzen. Für mich bedeutet das alles, was mir persönlich nicht gut tut: angefangen von einzelnen Lebensmitteln, über den Zuviel-Konsum bis hin zu einer regelmäßigen Überdosis an Erreichbarkeit. Nicht das konsumierte Produkt an sich, sondern die Dosis macht das Gift.

Zu viel ist zu viel!

Unser Körper wehrt sich und bildet freie Radikale. Das sind extrem aggressive, kurzlebige Sauerstoffverbindungen, die in erhöhtem Aufkommen gesundheitsschädlich sind und den Alterungsprozess beschleunigen. Sie können Entzündungsprozesse auslösen und den Körper so stark schädigen, dass sogar eine Krebserkrankung ausgelöst werden kann. Freie Radikale schädigen nicht nur unseren Körper und somit seine Zellen, sie hinterlassen auch jede Menge Schlackenstoffe.

Detoxwasser Infused Water

Schnell zubereitet und lecker

Genau hier kommt nun Detox ins Spiel – die Entgiftung

Alles muss raus
Um den Müll im Körper wieder loszuwerden, ist es angebracht, hin und wieder eine Entschlackung und Entgiftung durchzuführen. Die Garage unserer Gifte: der Darm. Hier lagert der Körper ab, was er nicht mehr braucht. Was dieses Körperorgan an Leistung erbringt, ist phänomenal. Er muss nicht nur dafür sorgen, dass Nährstoffe aufgeschlossen und aufgenommen werden, er muss auch den Abfall und die Restbestände entsorgen. Und dabei ist er auch noch ein Sensibelchen. Studien nordamerikanischer Wissenschaftler haben herausgefunden, dass der Darm das zweite „Gehirn“ des Menschen ist. Unsere Emotionen beeinflussen ihn extrem stark und seine Reaktionen lassen nicht lange auf sich warten: „du bist ein Schisser“, oder „man hat sich vor Angst in die Hose gemacht“ sind Empfindungen, die über den Darm gesteuert werden.

Sommer Ernährung

Den Sommer genießen mit der richtigen Ernährung

Der Darm – Mehr als ein Verdauungsorgan

  • Der Darm hält uns fit, macht gesund und beeinflusst Psyche und Charakter.
• Er besitzt mit 100 Milliarden Nervenzellen mehr Neuronen als Gehirn und Rückenmark gemeinsam.
  • Er ist die größte Wohngemeinschaft aller Zeiten. Auf einer Länge von knapp 8 Metern und einer Fläche von 300 Quadratmetern wohnen:
- 100 Billionen Untermieter
  • – Hunderte unterschiedliche Arten von Bakterien mit wichtigen Funktionen.
  • Durch eine Detox-Kur machen wir einmal Großreine in unserem Körper. Mit der Detox Kur erhalten Leber, Nieren und Darm eine kleine Auszeit, können sich regenerieren und mit neuem Schwung wieder ans Werk gehen. Das bringt Ihnen mehr Energie, gute Laune und ein insgesamt besseres und leichteres Körpergefühl. Probieren Sie es einmal!
Zeit für mich

Zeit für mich

7 DETOX – WELLNESS -TIPP

Detox leicht gemacht – Dank Hausmittelchen
1. Trinken – bitte

Besonders Wasser und ungesüßter Tee ist wichtig, um den Körper beim Entgiften zu unterstützen. Flüssigkeit schwemmt die Giftstoffe aus dem Körper. Teemischungen aus grünem Tee, weißem Tee, Cranberry und Grapefruit helfen, negative Ballaststoffe auszuscheiden, führen gleich- zeitig dem Körper aber auch Vitamine und Spurenelemente zu. Sehr gut hilft auch eine Hühnerbrühe.
2. Bewußter – essen
Verzichten Sie auf Fleisch und alles, was Konservierungsmittel enthält. Essen Sie stattdessen viel Obst und Gemüse, da sie Antioxidantien enthalten, die unseren Körper im Angriff gegen freie Radikale unterschützten.
3. Quellstoffe – sammeln Gift
Chia-Samen quellen durch Flüssigkeit bis zum 12fachen ihrer eigenen Größe auf. Auf ihrem Weg durch Magen und Darm nehmen sie unliebsame Stoffe mit nach draußen, sie putzen regelrecht den Verdauungsweg. Die kleinen Powerpakete waren über Jahrhunderte ein Grundnahrungsmittel der Mayas. In ihnen stecken neben vielen anderen, extrem wertvollen Inhaltsstoffen wie z.B. Kalium, Calcium, Eisen und Omega-Fettsäuren auch viele Antioxidantien, die für den Zellschutz enorm wichtig sind.
4. Wärme – ab in die Sauna

Mittels des Schweißes werden über die Poren Giftstoffe und Schlacken aus dem Körper abtransportiert. Kleiner Tipp: Salzeinreibungen unterstützen den Vorgang aufgrund ihrer osmotischen Wirkung.
5. Gönnen – Massage
Bei der Hot-Stone-Massage werden mit erhitzten Basaltsteinen Muskelverspannungen gelöst, die Blutzirkulation stimuliert und damit die Versorgung der Zellen mit Sauerstoff und der Abtransport von Schlacken gefördert. Klassische Ölmassagen, Lymphdrainagen oder Reflexzonenmassagen stimulieren und regen den Körper ebenfalls an.
6. Genießen –  ein Bad
Ein Meersalzzusatz für die Badewanne kann Wunder wirken. Die im Wasser enthaltenen Salze entgiften den Körper. Auch Fußbäder mit Salz unterstützen das Ausleiten von Schlacken, ganz besonders von Säuren, die durch unsere Ernährung angehäuft werden können. Wer Magnesiumchlorid nimmt, führt dem Körper direkt über die Fußsohlen zusätzliches Magnesium zu.
7. Entspannen – jetzt

Schalten Sie einfach mal Handy, Fernseher und PC aus, genießen Sie die Stille und kommen Sie zur Ruhe.

Pool Detox G´sund&Natur Hotel „Die Wasnerin“

Einfach schön – Detox Momente der Ruhe und Entspannung

Weitere Detox Ideen gefällig?

 

  1. Kategorien:
  2. WellSpa Beauty
  3. WellSpa Geheimtipp
  4. WellSpa Wellness
Katja Wegener

Hier schreibt Katja Wegener

Katja Wegener ist nicht nur der kreative Kopf der Wellness-Manufaktur ISM-Kosmetik und das Herz der Online-Redaktion des Wellness- und Beauty-Magazins WellSpa-Portal. Sie schreibt darüber hinaus auch für viele andere Blogs, Webseiten, Reise- und Fachmagazine. Ihre Fachbereiche sind: Wellnesstreatments, Beauty, Genuss und Reise.

Facebook
http://www.facebook.com/wellspaportal
Google+
https://plus.google.com/u/0/+KatjaWegener/

Kommentar schreiben

Kommentare

Hallo Katja,

vielen Dank für die zahlreichen Tipps und Tricks zum Angriff auf die fiesen freien Radikale!

Meine Frage: Würdest du auch supplementieren? Ich spiele mit dem Gedanken, mir New-H gegen oxidativen Stress zu kaufen (http://sanasis.ch/de/alle-produkte/d-n/cat-all-newh), bin aber noch unschlüssig. Vielleicht weißt du, ob diese Präparate etwas taugen oder nicht?

Danke im Voraus und sonnige Grüße aus Zürich,
Anni

Hallo Anni,

dazu kann ich dir leider überhaupt nichts sagen, da ich die Produkte weder ausprobiert habe, noch kenne.
Sollte ich dazu aber mal etwas hören werde ich mich gerne melden und auch den Bericht erweitern.

Liebe Grüße
Katja

Hallo Katja,

Detox ist ja der neue Trend. Ich faste ab und an mal um wirklich zu entschlacken. Das hilft auch wunder und man fühlt sich danach wie ein neuer Mensch. Mit Detox habe ich keine Erfahrungen.

Liebe Grüße

Liebe Lisa,
ob es wirklich ein neuer Trend ist, weiß ich nicht. Ich finde das Thema einfach spannend. Für mich allerdings ist es mehr die Idee, alles ein bisschen bewusster wahrzunehmen. Somit ein bisschen aus den eingefahren Schienen und damit der Gedankenlosigkeit über unser Tun rauszukommen.
Liebe Grüße
Katja

Detox- Mythos oder Wahrheit? Das Frage ich mich oft. Auch wenn vielleicht keine Schadstoffe oder Schlacken ausgespült werden, fühlt man sich dennoch entspannt und gereinigt. Manchmal entscheidet halt der Kopf!

Hey Katja,
danke für die tollen Tipps. Ich habe selbst auch schon kleinere Detoxkuren gemacht und kann die positive Wirkung nur bestätigen.
Liebe Grüße
Janet

Liebe Katia,
die Liste werde ich mir jetzt gleich mal vornehmen. Mache von Zeit zu Zeit so eine Art Heilfasten, aber ich spüre, es ist mal wieder an der Zeit. Das tut so unglaublich gut.
Liebe Grüße
Daniela

Hallo Katja,

vielen Dank für die tollen Tipps und den Einblick zum Detox. Jetzt wo gerade der Weihnachtstress im vollen Gange ist und man sich auch allgemein einfach nicht so wohl fühlt, mit dem ständigen nass-kalten Wetter, überlege ich, gerade nach den Feiertagen auch mal die Sache mit dem DETOX zu probieren. Ein Gang in die Sauna bietet sich zur Zeit ja eh an :). Chia-Samen liebe ich, die sind sowie so schon jeden Tag Bestandteil meines Frühstücks. Dann gönn ich mir in der Woche noch zusätzlich eine Massage, einen abend ganz ohne Laptop und Co, nur mit Decke, Tee und Buch. Kennst du dich auch mit passenden Beauty-Produkten aus, die einem vielleicht beim Detox auch noch unterstützen könnten? Ich habe bei einer Bekannten neulich einen Anti-Anging-Drink gesehen. Sie meinte, sie hat nicht nur bessere Haut, sondern fühlt sich wohl auch energievoller und fitter. Eventuell kann das ja weiter helfen? Bin mir noch nicht sicher, ob ich es ausprobieren soll.

Danke dir und Lg
Klara

[…] Detox Geheimnisse DIY Tipps […]