Frühlingshafte Seenliebe in Bayern

[27.03.2017] Katja Wegener

Was das Thema Seen angeht ist Deutschland ein Eldorado und Bayern wohl mein persönliches Paradies. Besonders an den oberbayrischen Seen bin ich verzaubert von der reizvollen Landschaft. Einfach formuliert: Seenliebe Bayern

Alpenblick Herzogstand über Walchensee #Seenliebe

Alpenblick vom Herzogstand über den Walchensee #Seenliebe

Sanft kitzeln die ersten Frühlingssonnenstrahlen meine Nasenspitze, während in leise plätschernden Wellen der Tegernsee an meinen nackten Füßen spielt. Ich spüre die warmen Planken des hölzernen Stegs und genieße den Blick in die direkt hinter dem tiefblauen See aufragende Bergkette. Fast schon kitschig wirkt diese Postkartenidylle. Genau das ist bayrische Seenliebe.
Orte wie diesen gibt es viele in Oberbayern, unweit der Landeshauptstadt München. Ob mit den öffentlichen Verkehrsmitteln oder dem eigenen Auto, lang ist die Anfahrt nicht. Grund genug den Seen-Check zu machen.
Denn, der See als kleiner Bruder des Meeres. Nicht so groß aber viel romantischer, oder?
Kommt ihr mit auf unsere große Seenliebe-Tour?

Kirchsee Steg Bayern #Seenliebe

Holzsteg am Kirchsee

Wir stellen die schönsten Seen in Bayern mit den Kategorien – Lage und Anreise, Freizeitwert, Kulinarik, Genuss- und Spaßfaktor vor.

In Teil zwei der großen Seenliebe Bayern findet ihr dann den Riegsee, Schliersee, Spitzingsee, Ammersee, Starnberger See, Pilsensee und den Hopfensee.

Der Moorige – Kirchsee

Oder anders formuliert – Baden, Berge, Biergarten
Mit Blick auf das Kloster Reutberg, versteckt am Waldesrand, schlummert schwarz der Kirchsee. Ein echtes Naturidyll im Tölzer Land bei Sachsenkam. Kaum ein Abend vergeht hier, zu jeder Jahreszeit, an dem sich nicht ein traumhafter Sonnenuntergang genießen lässt. Beim Picknick auf der angrenzenden Wiese schaut auch gerne mal der Fuchs neugierig vorbei.

Kirchsee Bayern #Seenliebe

Kirchsee im Tölzer Land – meine #Seenliebe

Lage & Anreise ohne Stress
Ein Auto macht hier wirklich Sinn. Der nächste S-Bahnhof ist Holzkirchen oder Bad Tölz und dann ist der Kirchsee nicht wirklich fußläufig zu erreichen. Auf der B13 Abfahrt Sachsenkam und dann immer der Ausschilderung Reutberg folgen. Direkt hinter dem Kloster geht es dann ab zum See.
In den Sommermonaten verlangt ein Wächter 4,- € Parkgebühr.

Freizeit & Erleben natürlich mit Spaßfaktor
Wer Action erwartet, der ist am Kirchsee falsch. Ein Plätzchen auf dem Holzsteg, eine Decke in der Wiese und einfach nur schauen, entspannt baden, picknicken und genießen.
Wandern aber lässt sich hier trotzdem. Ca. 13 km und somit eine Gehzeit von 3,5 Stunden sollte man einplanen, wenn der fast ebene Weg durch beeindruckende Moorlandschaft und über waldige Forstwege führt.

Essen & Schlafen mit Genuss
Im Osten des Sees lugt über die Baumwipfel der Kirchturm des Kloster Reutberg hervor. Traditionell bayrische Kost und süffiges Bier aus der Klosterbrauerei mit Blick auf Blomberg, Benediktenwand, Brauneck bis hinein ins Karwendelgebirge.
Kulinarischer Tipp: Bierkutscher Schnitzel von der Schweinelende, gefüllt mit Landschinken, Bierkäse, Senf und Meerrettich in der Breznpanade für 11,90 €
Zum Schlafen eignet sich der Kirchsee im Sommer. Das eigene Zelt wird – für 4,- € Parkgebühr eine Nacht toleriert.

Der Herzögliche – Walchensee

Nahezu unecht türkis schimmert das Wasser des Walchensees. An windstillen Tagen spiegeln sich die Gipfel des Karwendelgebirges auf seiner Oberfläche. Ein Anziehungspunkt für alle Naturliebhaber. Ob als Segler auf dem Wasser, als Taucher im Wasser oder als Wanderer mit Blick über das Wasser.
Mit 16 qkm einer der 5 größten bayrischen Seen ist der Walchensee mit 200 Tiefe einer der Tiefsten im gesamten Alpenraum. Interessant, dass er sich, dank seine Südausrichtung, trotzdem relativ schnell erwärmt.

Walchensee Seenliebe Bayern

Mit dem Tretboot Picknick auf dem Walchensee

Lage & Anreise ohne Stress
Von München über die A 95 Richtung Garmisch-Partenkirchen an der Abfahrt Großweil, direkt ins Tölzer Land. Ab Kochel führt die B11 in motorradfreundlichen Serpentinen den Kesselberg hinauf. Ein kurzer Zwischenstopp nach ca. ¾ des Berges bietet einen traumhaften Talblick rechts hinab auf den Kochelsee.

Freizeit & Erleben natürlich mit Spaßfaktor
Stetig, lokale Thermalwinde verleihen dem Walchensee ideale Segel- und Surfbedingungen. Ruhige Liegeplätze, natürliche Kiesstrände und flache Uferzonen laden auch Familien zum Baden ein.
Für Taucher ist der See aufgrund seiner Sichtweite von bis zu 40 Metern und den zahlreichen Wracks ein spannendes Revier.
Und wer die vielen umliegenden Gipfel erobern will, der kann dies auf Wanderwegen, Pfaden, Klettersteigen oder mit der Seilbahn tun. Übrigens, eine schönere Perspektive auf Walchensee und Kochelsee findet man nirgends, außer ganz oben. Auf dem Grat zwischen Herzogstand und Heimgarten, wird mir schnell klar, warum ich hier auf König Ludwig II. Lieblingsberg stehe.
Tipp am Rande: 2008 wurde „Wickie und die starken Männer“ am Walchensee gedreht. Das Wikingerdorf Flake lädt inzwischen gratis zum Besuch.

Essen & Schlafen mit Genuss
Kaffee und Kuchen auf einer grünen Wiese, die bis zum Wasser reicht gefällig? Dann lohnen sich die Köstlichkeiten im Strandcafe-bucherer.de in der Seestr. 1, Walchsee.
Und Schlafen? Wie wäre es einen Handtuchwurf entfernt vom Wasser auf dem Campingplatz? Mein Tipp: Lobisau – camping-walchensee.de

 

Der Begehrte – Tegernsee

Oder warum erhält der Tegernsee regelmäßig den Titel „Lieblingssee Bayern“? Der See kann nicht wirklich etwas dafür, dass früher die Schickimicki Gesellschaft genau hier anlandete.
50 km südlich vor den Toren Münchens wartet der Tegernsee mit Alpenpanorama, kristallklarem Wasser und zahlreichen Freizeitaktivitäten. Seine Wasserqualität ist hervorragend und so lässt sich der See, neben Wassersport und entspanntem Sonnenbaden auch perfekt beim Genusswandern erleben. Knapp 52 km hügelige Strecke, gespickt mit grünen Wäldern, blauen Ausblicken und köstlichen Einkehrmöglichkeiten.

Tegernsee Malerwinkl #Seenliebe

Malerwinkel am Tegernsee

Habt ihr Lust auf 5 Genussreisetipps für den Tegernsee?

Lage & Anreise ohne Stress
50 km südlich von München entlang der A8 Richtung Salzburg, Abfahrt Holzkirchen auf die B318. Parkplätze sind rund um den See vorhanden. Doch es bietet sich immer an mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu fahren. Die BOB fährt im Stundentakt ins Tegernseer Tal. Fahrräder mitnehmen ist kein Problem.

Freizeit & Erleben natürlich mit Spaßfaktor
Passagierschiffe verkehren regelmäßig zwischen den einzelnen Orten am See, wie Gmund, Rottach-Eggern, Bad Wiessee und Tegernsee. Aber auch selbst schippern ist hier als Anfänger jederzeit möglich. Surf- und Segelkurse lassen sich meist einfach über das Hotel oder den Anbieter direkt buchen.

Essen & Schlafen mit Genuss
Essen mit Tradition. So kann man das Tegernseer Bräustüberl bezeichnen, dass sich bayrisch, zünftig am Benediktinerkloster Tegernsee befindet. Direkte Seelage inklusive. Aber leider auch extrem touristisch.
Aber wer kann schon zu echten Münchner Weisswürst mit Brezn und süßem Senf schon nein sagen?

Die Karibischen – Osterseen

Am südlichen Zipfel des Starnberger Sees hat die letzte Eiszeit ein Stück Karibik vergessen. Oder wie soll man sich sonst diese faszinierenden Farben erklären?
20 Seen bilden mit Mooren eine der größten und strukturreichsten Eiszerfallslandschaft des bayerischen Alpenvorlandes.
Im September 2006 wurde das Osterseengebiet mit dem Gütesiegel „Bayerns schönste Geotope“ des bayerischen Umweltministeriums ausgezeichnet.
Und gleichzeitig sind die Osterseen ein genussvolles Erholungsgebiet. Das durch sinnvolle Maßnahmen der Gemeinden, die Besucherzahlen gering halten kann.

Osterseen Bayern südlich von München

Karibik südlich von München an den Osterseen

Lage & Anreise ohne Stress
30 km südlich von München, A95 Richtung Garmisch-Partenkirchen, Abfahrt Iffeldorf. Parken lässt es sich – gegen Gebühr – am Gut Aiderbichl oder am Großen Ostersee bei Iffeldorf. Und dann heißt es Wanderschuhe an und die Runde der Wahl erleben.

Freizeit & Erleben natürlich mit Spaßfaktor
Boote sind auch den 20 Seen nicht erlaubt. Dafür aber lässt sich ganz herzlich die Natur erleben und die Tiere wunderbar beobachten. Baden ist ebenso erlaubt wie eine Runde FFK im ausgewiesenen Bereich.

Essen & Schlafen mit Genuss
Unweit des Campingplatz Fohnsee lädt auch ein kleiner Biergarten zum Verweilen ein.

 

Der Malerische – Staffelsee

Sieben kleine Inseln inmitten eines der beliebtesten Seen im bayrischen Oberland. Kein Wunder, zog es schon Anfang des 20. Jahrhunderts Maler wie Wasily Kandinsky, Gabriele Münter und andere Künstler des „Blauen Reiters“ an den Staffelsee bei Murnau. Malerische Flecken um die Seele baumeln zu lassen, muss man nicht wirklich suchen. Sie sind einfach rund um den See vorhanden. Mild und moorhaltig, so erwärmt sich im Frühling das klare Wasser der letzten Eiszeit im Staffelsee schnell. Liegewiesen, wie am Strandbad in Seehausen am Ostufer oder der alte Baumbestand im Staffelsee-Freibad in Murnau laden zum Baden ein.

Staffelsee Bayern #Seenliebe

Staffelsee bei Murnau

Lage & Anreise ohne Stress
Von München sind es knapp 70 km, fährt man die A 95 Richtung Garmisch-Partenkirchen bis Ausfahrt Murnau. Der Staffelsee ist ausgeschildert

Freizeit & Erleben natürlich mit Spaßfaktor
Chillen am Strandbad, Schifferl fahren mit der MS Seehausen, eine 20 km Seenumrundung oder einfach nur gemütlich durch Murnau flanieren. Gefühlt steht hier die Zeit still.

Essen & Schlafen mit Genuss
Nicht Schlafen aber gemütlich, direkt am See mit Biergarten, lässt es sich in Uffing am Staffelsee speisen. Ein Besuch im Seerestaurant Alpenblick  lohnt sich. Direkt am Strandbad kocht Seit Februar 2006 ist Alpenblick-Küchenmeister Michael Bott im Kreis der EURO-TOQUES-Chefs. Der EURO-TOQUES-Leitgedanke: Europäische Köche für eine gesunde Ernährung mit natürlichen Lebensmitteln.

 

Der Große – Chiemsee

Er ist sicher der Größte und wenn man einigen Reiseportalen Glauben schenken darf, ist der Chiemsee auch der schönste aller Bayrischen Seen. Liegt es an der außergewöhnlichen Kombination von Auszeit und Sightseeing? Ob das an Fraueninsel und Herrenchiemsee liegt? Immerhin ließ König Ludwig II. sein beeindruckend pompöses Schloss nach Versailles Vorbild hier bauen. Ob die coolen Strandbars für den perfekten Sundowner mit Bergblick verantwortlich sind? Oder sind es die unzähligen, sportlichen Aktivitäten, die den Chiemsee so bezaubernd machen?

Genussreisetipps Chiemsee #Seenliebe

Genussreisetipps vom Chiemsee

Lage & Anreise ohne Stress
Über die A8 ist man von München in knapp einer Stunde am „bayrischen Meer“. Salzburg bietet ungefähr die selbe Entfernung.
Alternativ liefern die öffentlichen Verkehrsmittel günstige Möglichkeiten, wie beispielsweise unter Bahn ersichtlich.

Freizeit & Erleben natürlich mit Spaßfaktor
Fast 64 km Uferlänge laden zum Radln und Wandern auf fast ebener Strecke ein. Gut 80 qkm Wasserfläche bietet Platz für Wassersportarten wie Segeln, Kiten, Surfen aber auch ruhigen Kanu-Touren oder entspannte Tretboot-Ausflüge.
Nicht zu vergessen, die vielfältigen Möglichkeiten rund um den See. Von Wandern auf die Kampenwand über Segway fahren durchs Moor, Klettern mit Seeblick bis Wellnessgenuss im Prienavera Bad

Essen & Schlafen mit Genuss
Genuss finde ich am Chiemsee viel. Mein absoluter Lieblingsplatz allerdings ist die Sundowner Bar in Übersee lauschige Musik, ein leckerere Cocktail und der Blick auf die untergehende Sonne über See und Gipfel der Kampenwand.
Und wenn es dann doch ein bisschen zu spät wird, eignet sich der direkt angrenzende Chiemgauhof für eine stilvolle Übernachtung. Frühstück gibt es übrigens dann wieder im Biergarten 

Bayrische Seenliebe in ihrer Vielfalt

Bergipfel die eine traumhafte Aussicht ins Tal ermöglichen. Wanderwege in allen Schwierigkeitsstufen und natürlich überall kristallklares Wasser. Farben die von türkis fast wie in der Karibik- über Blau bis hin zu tiefbraun, fast schwarz durch das Moor, chargieren. So stellen sich bayrische Seen vor. Für mich persönlich ist einer schöner als der andere. So fällt es schwer einen Favoriten zu definieren, denn jeder hat etwas ganz Besonderes.
Mein Fazit: Warum immer in die Ferne reisen, wenn es noch so viele tolle Ecken und Orte in der Heimat zu entdecken gibt? Und gerade jetzt, wo die Natur in den Frühling startet, entdecke ich meine echte Seenliebe wieder neu.

Kochelsee #Seeliebe

Seenliebe am Kochelsee

Lust auf die Blogparade Seenliebe?

Wie immer im WellSpa-Portal, ist das meine ganz persönliche Meinung, die ihr hier gelesen habt. Wie aber seht ihr es mit der Seenliebe? Habt ihr einen Lieblingssee? Einen echten Geheimtipp?
Gerne möchte ich mit dem Artikel über meine Bayrische Seenliebe zu einer Blogparade aufrufen. Was ist für Dich Seenliebe? Welches ist Dein Lieblingssee? Verrätst Du uns Deinen Geheimtipp? Vielleicht aber wird es auch Deine eigene Wunschliste, an welche Seen Du gerne mal reisen möchtest.

Blogparade ganz allgemein:

Wie kann ich an einer Blogparade teilnehmen?
Schreibe einen Beitrag zum Thema der Blogparade und verlinke darin diesen Artikel. Diesen Beitrag veröffentlichst du auf deinem Blog. Damit ich auch mitbekomme, dass du einen Beitrag verfasst hast, hinterlässt du einen Kommentar im Ursprungsartikel. In diesem Kommentar setzt du einen Link zu deinem Blogparaden-Beitrag.

Wie lange läuft die Blogparade?

Die Blogparade #Seenliebe läuft bis 1. Mai 2017. Ich freue mich auf Eure Beiträge
Was passiert nach Ablauf einer Blogparade?
Nach Ablauf der Blogparade baue ich alle Artikel der Teilnehmer zum passenden See mit ein – dabei werden diese selbstverständlich auch verlinkt.

Was bringt mir die Teilnahme an einer Blogparade?
Spaß – ganz viel Spaß!!!
• Neue Artikelideen
• Aufmerksamkeit und neue Leser
• Verlinkung und Vernetzung innerhalb der Blogosphäre
• Neue interessante Blogs
• und vielleicht auch viele neue Einblicke wieviele schöne Seen es in unserer Nähe gibt


Alternativ zur Seenliebe, wie wäre es mit Wellness? Dann ist das sicher auch interessant für Dich…
  1. Kategorien:
  2. Bayern
  3. Seenliebe
  4. WellSpa Genussreisetipps
  5. WellSpa Reisen
  6. WellSpa Wellness
Katja Wegener

Hier schreibt Katja Wegener

Katja Wegener ist nicht nur der kreative Kopf der Wellness-Manufaktur ISM-Kosmetik und das Herz der Online-Redaktion des Wellness- und Beauty-Magazins WellSpa-Portal. Sie schreibt darüber hinaus auch für viele andere Blogs, Webseiten, Reise- und Fachmagazine. Ihre Fachbereiche sind: Wellnesstreatments, Beauty, Genuss und Reise.

Facebook
http://www.facebook.com/wellspaportal
Google+
https://plus.google.com/u/0/+KatjaWegener/

Kommentar schreiben

Kommentare

Liebe Katja,

die oberbayrischen Seen sind wirklich traumhaft schön. Unseren bayrischen Lieblingssee hast Du ja bereits in Deiner Liste drin. Der Staffelsee passt so wunderbar ins Blaue Land. Deshalb steuern wir einen See bei, der nur wenige Kilometer jenseits der österreichisch-bayrischen Grenze liegt. Den Mattsee haben wir im letzten Jahr erst entdeckt, und dieser hat sofort unser Herz erobert, aber schau selbst:

http://www.travelworldonline.de/traveller/impressionen-vom-mattsee/

Liebe Grüße,
Monika und Petar

Die oberbayerischen Seen sind jeder ein Juwel für sich – ich kenne leider die wenigstens davon besser. Danke für die schöne Zusammenstellung.

Bei uns im Norden Bayerns gibt’s nicht so viele Seen wie bei Euch, aber vielleicht schaffe ich es doch, den einen oder anderen zu besuchen und was drüber zu schreiben. Gute Idee mit der Blogparade!

Da könnte ich mich auch nicht entscheiden. Die Osterseen kannte ich noch gar nicht, sehen aber super entspannt aus. Mit ein paar schönen Wanderwegen ist es natürlich perfekt. Deine Fotos untermalen sehr schön was du auch im Beitrag schreibst. Und ich gebe dir vollkommen recht: Deutschland hat super schöne Ecken! Viel Spaß beim weiteren Erkunden 🙂

Hallo,
sehr schöner Beitrag und tolle Idee mit der Blogparade. Ich kann was zum Wörthsee schreiben, an ich das ganze Jahr zum Joggen unterwegs bin, im Sommer darin schwimmen gehe und diesen Winter mit den Schlittschuhen unterwegs war.
Lg
Thomas

Wunderbar, ich liebe Seen! An den oberbayerischen Seen fühle ich mich „wie daheim“. Gerne erkunde ich auch andere Seen, z.B. in Österreich. Für die Blogparade hätte ich gleich 3 Artikel im Angebot, 2 davon zum Klopeiner See in Kärnten, in denen es um Ausflugsziele und Kulinarik geht:
https://travelstories-reiseblog.com/oesterreich-kaernten-klopeiner-see-die-schoensten-ausflugsziele-in-kaernten-rund-um-den-klopeiner-see/
https://travelstories-reiseblog.com/oesterreich-kaernten-restaurants-mochoritsch-breznik/
Und ein Artikel beschäftigt sich mit dem Millstätter See, ebenfalls mit tollen Ausflugszielen:
https://travelstories-reiseblog.com/oesterreich-kaernten-ausflugstipps-millstaetter-see/
LG Sabine

Liebe Katja,
wie immer ein toller Artikel! Als Wahl-Münchnerin teile ich die Seenliebe mit dir und genieße meine Ausflüge an Tegernsee und Co. sehr. Ich finde es toll, dass jeder See seine eigenen Besonderheiten hat, so dass es nie langweilig wird.
auf bald
Simone

Ich bin tatsächlich echt beeindrucked! Hatte abslout keine Ahnung von all den schönen Seen! Vorallem die Osterseen sehen wunderschön aus 🙂

Ganz lieben Gruß aus dem leider fast seenlosen Holland 😀

Hallo Thomas,
sehr gerne, erst gestern war ich am Wörthsee und habe dort die Frühlingssonne genossen. Ich freue mich auf deinen Beitrag.
LG Katja

Hallo Katja,

da sind ja wirkliche Perlen dabei. Leider ein bisschen weit weg vom Rheinland für einen Wochenendausflug. Vielleicht sollten wir mal einen Urlaub in Bayern planen.

LG
Gina

Liebe Katja,

wow, dass Bayern dann doch so viele Seen zu bieten hat, war mir gar nicht bewusst. Ich kann schon verstehen, dass du dich in sie verliebt hast. Ich mag Seen auch total gerne und finde besonders deine Bilder immer wieder fantastisch schön.
Danke, dass du uns damit in eine andere Welt mitnimmst. 🙂

Viele liebe Grüße
Kathi

Hallo Katja,

gute Idee. Unser Lieblingssee ist der Liepnitzsee in Brandenburg. Mal sehen, ob wir noch einen Beitrag für die Blogparade schaffen.

Viele Grüße Silke

Die Seen haben zu jeder Jahreszeit ihren speziellen Reiz. Zum Fünf-Seen-Land in Oberbayern gehört der Wörthsee, der im letzten Winter komplett zugefroren war.
In meinem Blog/Beitrag kannst du den Winter am Wörthsee erleben:
http://reisenundessen.de/winter-am-woerthsee/

Hallo Silke,
ich würde mich sehr freuen, besonders da ich den Liepnitzsee in Brandenburg nicht kenne.

Sonnige Grüße
Katja

Wow, ich bin wirklich begeistern was für tolle Seen es in Oberbayern gib. Bis auf den Chiemsee, habe ich noch keinen dieser traumhaften Seen besucht. Aber nun sind sie auf alle Fälle auf meiner Liste – vor allem die Osterseen haben mein Interesse geweckt!
glg aus Ecuador

Eine wunderbare Idee.
Noch mehr Berichte über Seen findest du auch bei uns.

Liebe Grüße vom Conntrip.com Team

[…] Kommt ihr mit auf unsere große Seenliebe-Tour? Hier kommt bereits Teil zwei in Sachen „Frühlingshafte Seenliebe Bayern. […]

[…] So auch für uns. Klare Sache also, dass wir bei der Blogparade zum Thema #Seenliebe von WellSpa-Portal dabei […]

Hallo Katja,

selbst als gebürtiger Bayer kannte ich nicht alle von dir vorgestellten Seen, da gibt’s wohl noch einiges zu tun… 😀

Gerne nehmen wir mit unserem neuen Beitrag an deiner Blogparade teil. Du findest ihn hier: https://www.reiseblitz.com/schoene-reiseziele-5-seen-die-du-sehen-solltest/

Liebe Grüße
Wolfgang

Hallo Wolfgang,
freut mich zu lesen, dass ich selbst „Eingeborene“ Bayern überraschen kann.
Tausend Dank für Deinen tollen Bericht. Er wird umgehend mit verteilt und auch verlinkt im kommenden Bericht.
Liebe Grüße
Katja

Seensucht in Österreich heißt mein Artikel: https://www.reisebloggerin.at/2017/02/seensucht-in-oesterreich/
Liebe Grüße aus Wien! Gudrun

Hallo Katja,
die Seen sehen alle traumhaft und perfekt für eine kleine Auszeit aus. Ich kann mich gar nicht so recht für einen Favoriten entscheiden. Das muss ich mir auf der Landkarte mal genauer anschauen. Wäre eine Option für ein entspanntes Wochenende.
LG
Katharina

Hallo Katharina,
du musst nicht selbst schauen, ich mache es dir einfacher und baue eine Karte ein. So kann jeder ganz einfach seinen Lieblingssee finden.
Vielleicht finden sich dann auch noch einige Hotels, die gerne mit auf die Karte möchten 🙂

Liebe Grüße
Katja

Liebe Katja, darf ich auch mit einem Artikel mitmachen, den es längst gibt, der aber für uns betongeplagte Großstädter nichts an Aktualität eingebüßt hat? http://www.frau-auf-reisen.de/?p=678 Denn nun geht die Saison am Schwedler See im rauhen Osten Frankfurts bald wieder los, juchhee. Wenn Du Dein Ja-Wort gibst, verweise ich auch alsbald auf die Blogparade im Artikel.
Lieben Gruß
Bärbel

Liebe Bärbel,
sehr gerne 🙂 ich freue mich sehr.
Liebe Grüße
Katja

Wow!
Was für fantastische Seen! Die in Berlin sind auch nett, aber eben nur nett. Mit dem Blick wie vom Herzogenstand oder so traumhafte klare Ufer wie von den Osterseen, damit kann Berlin leider nichg dienen. Da bin ich glatt neidisch;)

Liebe Grüße
Nicole vom Reiseblog PASSENGER X

Hallo Katja,

danke für diese schöne Blogparade! Da mache ich nach langer Zeit auch gerne wieder mit und bringe den Weissensee ins Rennen. Entspannung und Genuss sind dort im Frühling die vorherrschenden Themen, die dir sicherlich auch gefallen: http://www.travelpins.at/weissensee-nach-der-eiszeit/

Lieben Gruß,
Flo

[…] Beitrag ist Teil der Blogparade #Seenliebe, die Katja vom WellSpa-Portal ausgerufen […]

Hallo Katja,

wirklich eine tolle Idee für eine Blogparade! Sich für einen See zu entscheiden, ist aber quasi unmöglich… ich habe daher in meinem Beitrag sieben Seen zusammengestellt, die sich besonders für Tagesausflüge mit ÖPNV und auch zum Wandern eignen.
Hier mein Beitrag zur #seenliebe: http://www.himmeldieberge.de/wandern-am-see-7-tipps-fuer-tagesausfluege-ab-muenchen/

Liebe Grüße
Ruth

Hi Katja, ich habe mal eine herrliche Cabriotour rund um ausgewählte oberbayerische Seen gemacht – das war super! Ans Herz legen möchte ich Dir aber den Faaker See im Süden Österreichs. Der See ist in Privatbesitz, so dass keine Motorboote erlaubt sind. Daher ist es einfach herrlich ruhig und entspannt. Direkt am See mit eigenem Privatstrand liegt der Karnerhof. Mein Highlight: Im alten Bootshaus gibt es eine Seesauna! Nach dem Schwitzen steigt man hier ungesehen in den See und kann sich abkühlen. Schau mal hier: http://reiseblog-kurzurlaub.de/kurzurlaub-wellnesshotel-karnerhof.html

Liebe Grüße, Brigitte

[…] wunderbar in die WellSpa-Portal Blogparade Seenliebe. Perfekt zur Jahreszeit heißt es dort gerade Seen Bayern Frühling […]

Als Wellness-Bummler muss man auch einen Beitrag zur Seenliebe Blogparade verfassen.
Ich war am Hofpensee unterwegs. Genusswandern um ganz genau zu sein 🙂
https://www.wellness-bummler.de/genusswandern-hopfensee/

[…] viel mehr frühlingshafte Seenliebe in Bayern zeigt auch andere […]

[…] #Bayerische Seenliebe von WellSpa-Portal. Meine Bloggerkollegin Katja liebt die bayerischen Seen womöglich noch mehr als ich und macht […]

Liebe Katja,

bei einer Blogparade, bei der es um (bayerische) Lieblingsseen geht, muss ich natürlich mitmachen. Dreimal darfst Du raten, welchen ich gewählt habe :-).

Hier geht’s zum Blogparadenbeitrag:
https://www.travelingtheworld72.de/bayern-tegernsee-wandern-baden/

LG
Alex

Liebe Alex,
das freut mich sehr. Besonders der Tegernsee hat es mir auch angetan. Darum gerade frisch gebloggt: https://www.wellspa-portal.de/fruehstuecken-am-tegernsee/

Liebe Katja,

eine tolle Idee! Als waschechte Kärntnerin lebe ich ja im Land von über 1250 Seen. Da muss ich zumindest einen davon beisteuern und weil wir Grenzgänge lieben, dazu noch einen aus Slowenien und Italien. Alle Drei lassen sich an einem Tag bei einer Rundtour entdecken.

http://www.anitaaufreisen.at/blog/alpen-adria-raum/kaernten-friaul-slowenien-ausflugstipp .

Liebe Katja,
danke für diese tolle Blogparade.
Auch wir beteiligen uns gern und sind mit einem See dabei, der sicher nicht zum ausgiebigen Baden und Verweilen einlädt. Für uns ist das Tote Meer, welches eigentlich ein Salzsee ist, der beeindruckendste und ungewöhnlichste See, den wir je besucht haben.
Inzwischen waren wir auch schon ein zweites Mal dort und haben den Salzsee vom jordanischen Ufer erkundet.

http://we2ontour.de/totes-meer-schweben-statt-schwimmen/

Liebe Grüße
Frauke und Johanna

Danke für den Hinweis auf die Blogparade! 🙂
Wir haben unseren Artikel zum Havelhöhenweg in Berlin entsprechend verlinkt.
https://1thingtodo.de/havelhoehenweg-wandern-in-berlin/

Liebe Grüße
John & Marc

Hallo Katja,

ich bin ja großer Fan des Lago Maggiore und kann darüber gerne einen Beitrag beisteuern, wenn du magst.

LG,
Christine

Danke für deine tolle Blogparade. Das Thema passt so zu perfekt zu mir das ich mich an meine erste Blogparade gewagt habe.

Mein Post zu meinen Lieblingsseen findet ihr unter

http://www.unterwegs-zuhause.com/2017/04/seenliebe.html?m=1

[…] Beitrag widme ich der Blogparade Seenliebe vom Well-Spa […]

Liebe Katja!
Danke für diese tolle Blogparade! Es gibt wirklich so viele schöne Seen. Ich habe mein Herz an den Wörthersee verloren, den größten und berühmtesten See in Kärnten.
https://www.gailtalontour.com/woerthersee-der-attraktivste-see-in-kaernten/
Viele liebe Grüße, Anita

Hallo Katja,
#Seenliebe ist ein Superthema für eine Blogparade! Was gibt es Schöneres als an einem See zu liegen und die Seele baumeln zu lassen?
Nun haben wir es endlich geschafft, auch einen Artikel für die Parade auf die Beine zu stellen. Wir haben dafür ein paar Lieblingsseen aus unserer Wahlheimat, der Schweiz, ausgesucht: https://alsnuff.de/2017/04/22/lieblingsseen-in-der-schweiz/
Viele Grüße
Biene

[…] deine Kommentare!     Dieser Beitrag ist Teil der Blogparade #Seenliebe, die Katja vom WellSpa-Portal ausgerufen hat.     Noch mehr Reiseberichte aus Israel findest du hier.   […]

[…] habt Lust auf mehr tolle Seen, auch außerhalb von Bayern? Viele Tipps gibt es auf der Blogparade Frühlingshafte Seenliebe in Bayern […]

Hallo Christine,
super gerne. Ich freue mich sehr über #Seenliebe am Lago Maggiore.
LG Katja

Bayern rund um München bietet wirklich unglaublich viele schöne Ecken.
Meine Lieblingsseen für die Blogparade hier https://www.wellness-bummler.de/bayrische-seen-mit-bergblick/

Hallo Katja,

so, mein Beitrag über den Lago Maggiore ist fertig. Du findest ihn hier: http://die-bunte-christine.de/11-gruende-warum-ich-den-lago-maggiore-liebe/

Liebe Grüße und danke für die tolle Idee zu dieser Blogparade,
Christine